Das Regionalmarketing für die Wirtschaft im Thüringer Wald

Hochschulen im Thüringer Wald

Thüringen ist ein hochmoderner Wissenschaftsstandort, wozu auch die beiden in Südthüringen gelegenen Hochschulen – die Hochschule Schmalkalden und die Technische Universität Ilmenau – beitragen. Die beiden Hochschulen bieten ein vielfältiges Angebot an attraktiven und zukunftsträchtigen Studienmöglichkeiten. Moderne Hörsäle und Seminarräume,  Arbeitsplätze für studentische Hilfskräfte und gute Kontakte zu regionalen Unternehmen bieten optimale Bedingungen für zusammen insgesamt ca. 10.000 Studenten.

Humboldtbau Technische Universität Ilmenau

Technische Universität Ilmenau

Die Technische Universität Ilmenau in der 25.000-Einwohner-Stadt Ilmenau am Nordhang des Thüringer Waldes, bietet als eine kleine Universität für ihre Studierenden und Beschäftigten vorteilhafte Bedingungen für Studium und Arbeit. Hierzu gehören kurze Wege, kleine Seminare und Vorlesungen, die Möglichkeit des persönlichen Kontaktes zwischen Studierenden und Hochschullehrern und effektive Vernetzung der Wissenschaftler. Zahlreiche studentische, kulturelle und sportliche Vereine und Initiativen in und außerhalb der Universität laden zu einem individuellen Wohlbefinden ein. Die TU Ilmenau bietet ihren rund 7.000 Studierenden ein breites Fächerangebot von Technik, Mathematik und Naturwissenschaften über Wirtschaft bis Medien – insgesamt 16 Bachelor- und 23 Masterstudiengänge. Die Studierenden schätzen vor allem den modernen Campus, die intensive fachliche und persönliche Betreuung, den engen Kontakt untereinander, die unzähligen Kultur- und Sportangebote sowie den ausgezeichneten Ruf der Absolventen der TU Ilmenau in Wirtschaft und Wissenschaft.

zur Webseite der TU Ilmenau

Hochschule Schmalkalden

Hochschule Schmalkalden

Ein Studium in Schmalkalden steht unter dem Motto „gut betreut studieren“ und ist durch ein persönliches Verhältnis zu den Professoren geprägt. Ein wichtiger Baustein ist die Praxisorientierung, die den knapp 3.000 Studierenden einen schnellen Berufseinstieg ermöglicht. Das Studium an der HS Schmalkalden ist traditionell international ausgerichtet. Mit einem engen Netzwerk von mehr als 70 Partnerhochschulen weltweit hat jeder Studierende die Möglichkeit, einen Teil seines Studiums im Ausland zu verbringen.

Dass das Studienangebot der Hochschule qualitativ hochwertig ist, belegen regelmäßig CHE-Hochschulrankings: Insbesondere in den Ingenieurwissenschaften zählt die HS Schmalkalden zur Spitzengruppe Deutschlands. Die Hochschule Schmalkalden bietet derzeit 21 Bachelor- und Masterstudiengänge in fünf Fakultäten – Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht an. Auch das Studentenleben kommt nicht zu kurz! Ein umfangreiches Sportangebot und zahlreiche Veranstaltungen auf dem Campus sorgen für Abwechslung neben dem Studium.

zur Webseite der HS Schmalkalden