Das Regionalmarketing für die Wirtschaft im Thüringer Wald

Geografie des Thüringer Waldes

Mittendrin zwischen den Metropolen.

Der Thüringer Wald liegt in Europa zwischen den Metropolen im Zentrum. Er ist eines von Deutschlands größten zusammenhängenden Waldgebieten und vereint drei nationale Naturlandschaften: den Naturpark Thüringer Wald, das Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald und den Naturpark Thüringer Schiefergebirge Obere Saale. Entlang alter und neuer Handelswege ist er durch moderne, ingenieurtechnisch einmalige Verkehrsstrecken bestens erschlossen. Das macht ihn zu einem Knotenpunkt Deutschlands und zu einem bedeutenden Standort in der Mitte Europas.

BESTE STANDORTVORAUSSETZUNGEN

Geografie eines Lebensraumes und Wirtschaftsstandortes

Das Thüringer Gebirge durchzieht von Nordwest nach Südost den Süden Thüringens mit einer max. 20 km breiten Scholle und einer außerordentlichen landschaftlichen Vielfalt. Von der Längsachse des Gebirges mit dem Rennsteig, der die Wasserscheide bildet, ziehen zahlreiche Täler auf kürzestem Weg gegen die Vorländer.

Den landschaftlichen Reiz des Thüringer Waldes bewirkt neben dem ausgedehnten Wäldern in erster Linie der Gegensatz zwischen Höhen und tiefen Tälern mit steilen und steilsten Hängen. Höchste Erhebungen des mittleren Thüringer Waldes sind beispielsweise der Große Beerberg (982 m ü. NN) und der Schneekopf (978 m ü. NN).

Der größte Teil des Mittleren Thüringer Waldes gehört zu Südthüringen. Als Südthüringen bezeichnet man die Landkreise südlich der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt und südlich des Rennsteiges. Der Rennsteig ist ein ca. 170 km langer Kammweg und historischer Grenzweg im Thüringer Wald. Südthüringen erstreckt sich über eine Fläche von 3526,9 km². Dazu gehören die Landkreise Hildburghausen, Schmalkalden-Meiningen, Sonneberg, der Ilm-Kreis und die kreisfreie Stadt Suhl.

Die historisch gewachsenen und wirtschaftlich bedeutensten Städte sind Suhl (38 219 Einwohner), Ilmenau (26 005 Einwohner), Arnstadt (24 922 Einwohner), Sonneberg (22 222 Einwohner), Meiningen (21 423 Einwohner) und Schmalkalden (19 798 Einwohner).

Mehr Infosrmationen zu den Standorten im Thüringer Wald finden Sie unter den Webseiten der einzelnen Städte:

‣ Stadt Suhl
‣ Stadt Ilmenau
‣ Stadt Arnstadt
‣ Stadt Sonneberg
‣ Stadt Meiningen
‣ Stadt Schmalkalden
‣ Stadt Hildburghausen

Karte der Region Thüringer Wald mit ihrer Lage in Europa, Deutschland und Thüringen
Der Rennsteigtunnel der Thüringer Wald-Autobahn A71 von Schweinfurt nach Erfurt
Karte der Industrie- und Wirtschaftsregion Thüringer Wald umrahmt von Arnstadt, Sonneberg, weite Teile südlich von Hildburghausen, Meiningen und Schmalkalden
Abbildung: Die Gebietskulisse der Region Thüringer Wald.
Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild.